Auch für Ver­an­stal­tun­gen sind die Coro­na-Richt­li­ni­en wei­ter gelo­ckert wor­den. Aber auch hier gilt für uns das obers­te Gebot der Sicher­heit für unse­re Mit­wir­ken­den und Gäs­te. Unse­re gro­ßen Thea­ter-Pro­jek­te, die Chor- und Thea­ter­pro­ben erfor­der­lich machen wür­den, sind des­halb zur­zeit nicht mög­lich.

Den­noch haben wir uns ent­schie­den, unse­re Erzähl­thea­ter in den Som­mer­fe­ri­en als Frei­luft­spie­le zu prä­sen­tie­ren.

Ab 16.07.2020 ver­an­stal­ten wir jeden Don­ners­tag um 17 Uhr, bei gutem Wet­ter, auf Spen­den­ba­sis, ein Solo-Erzähl­thea­ter mit Musik von Mat­tis Rein­ders im Gar­ten des Stein­hau­ses Greet­siel. Zum Abschluss der "Frei­luft­sai­son" gibt es dann außer­dem einen platt­deut­schen Abend, eine Lesung mit platt­deut­schen Tex­ten.

Die Ter­mi­ne:

16.07.2020Der letz­te Häupt­ling. Grä­fin The­da, ali­as Her­ma C. Peters, erzählt die Geschich­te des letz­ten Häupt­lings, Ulrich Cirk­se­na.
23.07.2020Lili Mar­le­en – Das Lied der Sol­da­ten. Hero Boom­gaar­den erzählt die Geschich­te von Klaas Deters aus Groot­hu­sen, der als Sol­dat in den ers­ten Welt­krieg ein­ge­zo­gen wird und des­sen Erleb­nis­se unmit­tel­bar mit der Ent­ste­hung die­ses Welt­hits ver­bun­den sind. Gesang: Chris­ti­ne Schmidt
30.07.2020Katha­ri­na von Wasa – eine Schwe­di­sche Prin­zes­sin kommt nach Ost­fries­land. Brit­ta Kauf­mann erzählt die Lebens­ge­schich­te an der Sei­te des ost­frie­si­schen Gra­fen Edzard Cirk­se­na.
06.08.2020Ingrid Buck - Ein Leben für die Volks­kun­de. Her­ma C. Peters erzählt aus dem Leben der ers­ten und bis­her ein­zi­gen Land­schafts­rä­tin der Ost­frie­si­schen Land­schaft.
13.08.2020Der Fun­ke Hoff­nungBrit­ta Kauf­mann erzählt aus dem Leben der aus der ost­frie­si­schen Stadt Nor­den stam­men­den Jüdin, Recha Frei­er.
20.08.2020Der platt­deut­sche Abend – Lesung mit platt­deut­schen Tex­ten ost­frie­si­scher Autoren

 

Die Frei­luft­ver­an­stal­tun­gen fin­den im Gar­ten des "Stein­hau­ses" in Greet­siel statt. Die­ses his­to­ri­sche Gebäu­de, das ältes­te im Ort, befin­det sich in der Nähe der Kir­che. Die LAK und die ten Doorn­kaat-Kohl­mann Stif­tung pla­nen eine Koope­ra­ti­on zur kul­tu­rel­len Bele­bung des Stein­hau­ses Greet­siel. Ziel soll es sein, inter­es­sier­ten Men­schen die­ses beson­de­re Haus auf anspre­chen­de Art und Wei­se zu öff­nen. Klei­ne Kon­zer­te, Lesun­gen, Erzähl­thea­ter und Aus­stel­lun­gen sol­len zukünf­tig dann auch im Gebäu­de mög­lich sein.

Für die Ver­an­stal­tun­gen gilt das Wind­hund­prin­zip. Wer zuerst kommt, bekommt einen der Sitz­plät­ze, die auf­grund der Abstand­re­geln durch Coro­na beschränkt sind. Um auf das Gelän­de zu gelan­gen, müs­sen die Kon­takt­da­ten abge­ge­ben wer­den, wie dies heu­te über­all üblich ist. Beim Zugang und auf dem Weg zu den Sitz­plät­zen besteht Mas­ken­pflicht, wäh­rend der Ver­an­stal­tung kann die­se dann aber abge­legt wer­den.