Aller schlech­ten Din­ge sind drei – die­ser abge­wan­del­te Spruch gilt wohl für das Thea­ter­mu­sik-Pro­jekt „…der Chor & das Gött­li­che“ der LAK.

Nach­dem 2020 und 2021 wegen der Coro­na-Beschrän­kun­gen nicht gespielt wer­den konn­te, ist es jetzt lei­der dazu gekom­men, dass sich Coro­na mit­ten in das Ensem­ble geschli­chen hat. Diver­se Per­so­nen sind erkrankt.

Wir bedau­ern das sehr. Aber auf­grund die­ser Situa­ti­on ist eine Absa­ge der bei­den Vor­stel­lun­gen am 17.06. in Groot­hu­sen und am 19.06. in Larrelt lei­der unvermeidbar.

Die Ter­mi­ne sol­len auf jeden Fall nach­ge­holt wer­den, nach aktu­el­ler Pla­nung bis spä­tes­tens Anfang Juli.

Bereits gekauf­te Ein­tritts­kar­ten blei­ben gül­tig für die Nach­hol­ter­mi­ne und kön­nen zunächst auch wei­ter­hin für die ursprüng­li­chen Ver­an­stal­tungs­or­te bestellt wer­den. Falls ein Nach­hol­ter­min nicht wahr­ge­nom­men wer­den kann, wird das unbü­ro­kra­tisch geklärt werden.

Die Ter­mi­ne am 25.06. (Lop­per­sum) und 26.06. (Enger­ha­fe) wer­den nach aktu­el­lem Stand statt­fin­den. Even­tu­ell wird der Auf­füh­rungs­ort geändert.