Der Chor & das Göttliche - Postkarte 1

Der Chor & das Göttliche - Postkarte 2

Eine philosophische Theatertalkrunde in einem Konzert der Worte

In der ers­ten Defi­ni­ti­on ist etwas gött­lich, das von einem Gott kom­mend ist. Im über­tra­ge­nen Sin­ne bezeich­nen wir etwas als Gött­lich, wenn es etwas ganz Beson­de­res, Wun­der­ba­res und Her­aus­ra­gen­des ist. Bei­spiels­wei­se eine gött­li­che Stim­me oder ein gött­li­cher Gedanke.

In unse­rem Musik-Thea­ter­stück stel­len wir uns vor, wir könn­ten uns tat­säch­lich mit Gött­li­chen zu einer Dis­kus­si­on ver­ab­re­den und erör­tern, was uns wich­tig erscheint. Wir fra­gen uns, was uns das Gött­li­che sagen wol­len wird.

Die­se Fik­ti­on bil­det die Grund­la­ge zu einer phi­lo­so­phi­schen Thea­ter-Talk­run­de. Neben der Dis­kus­si­on einer Mode­ra­to­rin mit Gött­li­chen ver­schie­de­ner Zustän­dig­kei­ten zu The­men unse­rer Zeit, prä­sen­tiert ein Mensch­heits­chor, beglei­tet durch Mat­tis Rein­ders und eine Band, Lie­der, die aus­drü­cken was uns zutiefst bewegt, wel­che Fra­gen wir uns stel­len und wel­che Hoff­nung uns trägt.

Rund 50 Mit­wir­ken­de zählt das Pro­jekt, das bereits für 2020 geplant war und auf­grund der Coro­na Pan­de­mie zwei Mal ver­scho­ben wur­de. Umso mehr freut sich das Ensem­ble der LAK auf die Prä­sen­ta­ti­on, die, ana­log zum The­ma, haupt­säch­lich in Kir­chen stattfindet.

Vor­ver­kaufs­stel­len:
Emden - Platt­form der OVB, Alter Markt 1
Lop­per­sum - Gemein­de­bü­ro Lop­per­sum (Diens­tags zwi­schen 15.30 Uhr und 16.30 Uhr), Kirch­str. 3/4