Die Geschich­ten von Bernd Fless­ner über Lükko Leucht­turm und sei­ne Freun­de begeis­tern Kin­der und Eltern glei­cher­ma­ßen. Der regio­na­le Bezug zu Ost­fries­land, Greet­siel und der Krumm­hörn macht dabei den Charme der Erzäh­lun­gen aus.

Nach einem rund drei­vier­tel Jahr inten­si­ver Vor­be­rei­tung ist nun die Lükko Leucht­turm Hör­spiel-Tour ent­stan­den. Ein media­les Hör­spiel­pro­jekt der Tou­ris­tik-GmbH Krumm­hörn-Greet­siel und der Länd­li­chen Aka­de­mie Krumm­hörn-Hin­te e.V. mit neun abruf­ba­ren Geschich­ten an neun ver­schie­de­nen Stand­or­ten in Greet­siel und der Krumm­hörn. Das Pro­jekt hat dabei das Ziel, allen Kin­dern, die hier zuhau­se sind oder mit ihren Eltern in der Feri­en­re­gi­on Krumm­hörn-Greet­siel Urlaub machen, die fas­zi­nie­ren­den Geschich­ten von Lükko Leucht­turm und sei­nen Freun­den an den ver­schie­de­nen Ereig­nis­or­ten akus­tisch erleb­bar zu machen. Mit Hil­fe eines QR-Codes sind an neun Stand­or­ten die Hör­spie­le abruf­bar und kön­nen mit einem Smart­pho­ne oder Tablet ange­hört wer­den. Die Geschich­ten neh­men dabei inhalt­lich Bezug zu ein­zel­nen Gebäu­den oder der Umgebung.

Luekko_Leuchtturm_Start

Auf infor­ma­ti­ven Tafeln, gestal­tet mit einer Illus­tra­ti­on von Peter Pabst, wird auf die Abruf­mög­lich­keit an dem jewei­li­gen Stand­ort hin­ge­wie­sen. Eine Über­sichts­kar­te mit allen Sta­tio­nen, erhält­lich in der Tou­rist-Info Greet­siel oder abruf­bar an den ein­zel­nen Stand­or­ten, erleich­tert den Kin­dern dabei die Suche nach den Stationen.

Den ers­ten QR-Code fin­det man am Lükko Leucht­turm-Kin­der­haus in Greetsiel.